ECPAT Österreich, Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Rechte der Kinder vor sexueller Ausbeutung

Aktuell

ECPAT Österreich Newsletter: Wachsam bleiben für Signale von Gewalt und Missbrauch! 

Insbesondere für Frauen und Kinder kann die soziale Isolation dramatische Folgen haben. Wir informieren Sie in diesem Newsletter über wichtige Kontakte und Gewaltschutzeinrichtungen und haben uns auch dem dringenden Appell zur Evakuierung der griechischen Flüchtlingslager angeschlossen. Sie erfahren mehr über die Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschusses zur mangelhaften Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten in Österreich. Aber es gibt auch viele positive Nachrichten der letzten Monate: Kürzlich haben wir das 10-jährige Bestehen der Kampagne "Don't look Away" gefeiert und einige Stimmen für Sie in Video-Beiträgen festgehalten. Außerdem berichten wir über unsere Erfolge und den Fortlauf unserer Projekte "Safe Places" und "Alert Actors Report". Viel Vergnügen beim Lesen im Newsletter April 2020.

ECPAT unterstützt Appell zur Evakuierung der Flüchtlingslager in Griechenland

25. März 2020 – Gemeinsam mit über 200 NGOs und zivilgesellschaftlichen Initiativen aus dem In- und Ausland unterstützt ECPAT Österreich den dringenden Appell der asylkoordination österreich zur unverzüglichen Evakuierung der Flüchtlingslager und Hotspots von den griechischen Inseln in andere EU-Staaten, um auch eine Katastrophe inmitten der Corona-Pandemie zu verhindern. Gleichzeitig wird die sofortige Wiederherstellung des Menschenrechts, Asyl zu suchen, verlangt. ECPAT Österreich unterstützt diesen wichtigen Aufruf, insbesondere im Hinblick zur Wahrung des Kinderschutzes, da Kinder und Jugendliche sowie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge besonders gefährdet sind, Opfer von Gewalt, Übergriffen sowie Ausbeutung und Menschenhandel zu werden. Alle Informationen zur Unterstützung des Appells sowie den ECPAT-Länderbericht Griechenland finden Sie hier.

Empfehlung des UN-Kinderrechtsausschusses 2020

3. März 2020 – Seit dem 10. Februar 2020 liegen die Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschusses vor. Das Netzwerk Kinderrechte hat aus diesem Anlass zu einem Pressegespräch geladen und der Bundesregierung symbolisch ein Zeugnis überreicht. Die Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten ist in Österreich nach wie vor mangelhaft. Weitere Informationen sowie das "Zeugnis" finden Sie hier.

10 Jahre „Don’t look Away“-Kampagne: EU-Expert*innen Treffen in Berlin

2. März 2020, Berlin/Wien – Das EU-Expert*innen Treffen war ebenso hochkarätig besetzt wie besucht. Vertreter*innen und Unterstützer*innen der Kampagne "Gegen das Wegsehen" von Polizei, Justiz, Regierung und der Tourismusbranche aus insgesamt 7 Ländern zogen zunächst ein Resumé über 10 Jahre "Don't look away" und erarbeiteten dann einen konkreten Aktionsplan für die Zukunft der internationalen Kampagne. Wichtig wird es sein gemeinsam unter einer Marke mit starkem Wiedererkennungswert aufzutreten und die Partnerschaften in den Ländern zu vertiefen und zu stärken. Weitere Informationen, die Pressemitteilung und ein Video finden Sie hier.