ECPAT Österreich, Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Rechte der Kinder vor sexueller Ausbeutung

Aktuell

Neue EU-Strategie zur Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern

29. Juli 2020 – ECPAT Österreich begrüßt die neue EU-Strategie für eine wirksamere Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern. So soll unter anderem ein Europäisches Zentrum zur Prävention und Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern eingerichtet werden. "Die Maßnahmen sind dringend notwendig angesichts des unrühmlichen EU-Rekords, dass mitterweile in EU-Ländern weltweit die größte Menge an Datenhosting von Online-Missbrauchsdarstellungen mit Kindern stattfindet", so Astrid Winkler.

Lesen Sie unser Statement und die wichtigsten Highlights der EU-Strategie hier.

Coronakrise führt zu mehr Kinderhandel

Jugend Eine Welt und ECPAT Österreich zum Tag gegen Menschenhandel am 30. Juli 2020

29. Juli 2020 – Anlässlich des Welttags gegen Menschenhandel warnt Jugend Eine Welt davor, dass aufgrund der Coronakrise Kinder und Jugendliche in verstärkter Gefahr sind, Opfer des organisierten Menschenhandels zu werden. ECPAT Österreich fordert eine spezialisierte Betreuungsstelle für Betroffene des Kinderhandels, wie es im Nationalen Aktionsplan (2018-20) der „Taskforce zur Bekämpfung des Menschenhandels" vorgesehen ist.

Die Pressemitteilung von Jugend Eine Welt finden Sie hier.

"Safe Places"-Projektfolder erschienen

24. Juli 2020 – Unser neuer Projektfolder ist erschienen und informiert kurz und bündig über unsere Vorhaben, Ziele und Aktivitäten im Projekt "Safe Places" zur Stärkung der Kinderschutzstrukturen in Österreich.

Den Projektfolder als Download finden Sie hier.

Neuer Newsletter: Anstieg an sexueller Ausbeutung von Kindern

5. Juli 2020 – Unser Newsletter ist erschienen, in dem wir dem Anstieg an sexueller Ausbeutung von Kindern nachgehen, denn was zahlreiche Kinderschutzexpert*innen befürchtet hatten ist offenbar eingetreten: "Die Risiken für Kinder, fortgesetzt oder erstmals Opfer von sexueller Ausbeutung zu werden, haben sich unter Lockdown-Bedingungen erhöht", so Astrid Winkler, Geschäftsführerin von ECPAT Österreich im Editorial. Den Juli-Newsletter sowie Anmeldung zum Newsletter finden Sie hier.