ECPAT Österreich, Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Rechte der Kinder vor sexueller Ausbeutung

Aktuell

Kinderschutz-Organisationen erklären Apple ausdrückliche Unterstützung für neue Kinderschutzpolitik

23. September 2021 - Apple schlägt als erstes großes globale Technologieunternehmen die Verarbeitung und Erkennung von sexuellen Missbrauchsdarstellungen von Kindern auf Geräteebene vor. In Kombination mit zusätzlichen Verschlüsselungsebenen und anderen komplexen Technologien sollen auch die Privatsphäre und Sicherheit der iCloud-Nutzer*innen geschützt sein. Rund 90 Kinderschutz-Organisationen und Unterstützer*innen rufen in einem gemeinsamen Brief an Apple dazu auf, diese Kinderschutzpolitik nachdrücklich zu unterstützen.

Weitere Informationen und den Unterstützungsbrief finden Sie hier.

Bundesländertagung der Taskforce zur Bekämpfung des Menschenhandels

2/3. September 2021 – Im Rahmen der Bundesländertagung zur Bekämpfung des Menschenhandels in Rust, fordert ECPAT Österreich – als Vertreter*in der Taskforce-Arbeitsgruppe zu Kinderhandel – mit der Präsentation eines Konzepts, eine spezialisierte Betreuungseinrichtung für minderjährige Betroffene des Menschenhandels in Österreich.

Einen Bericht und unsere Forderung finden Sie hier.

Astrid Winkler bei Puls 4 Spezial

31. August 2021 – ECPAT Geschäftsführerin Astrid Winkler war bei PULS 4 Spezial Der Feind im Kinderzimmer zum Thema Cyber-Grooming zu Gast. Weitere Informationen finden Sie hier.

EU-Bericht über automatisierte Technologien zur Erkennung von Missbrauchsdarstellungen veröffentlicht

8. Juli 2021 – Ein EU Bericht untersucht die Rolle, die automatisierte Technologien und Werkzeuge dabei spielen können, Staaten bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber Kindern zu unterstützen. Der Bericht wurde durch das Debakel in der EU um die e-Privacy-Richtlinie ausgelöst.

Lesen Sie den Bericht und eine kritische Betrachtung dazu hier.

Kinderschutz im Sport –(k)eine Selbstverständlichkeit!?

Vertreter*innen aus dem Sportbereich und Kinderschutzexpert*innen rufen zu flächendeckenden, verbindlichen Maßnahmen im Sport auf

1. Juli 2021 – Um Kinderschutz flächendeckend in Österreich zu gewährleisten und Machtmissbrauch zu begegnen, braucht es Bewusstsein bei allen Akteur*innen, ein gemeinsames Bekenntnis sowie das Sichtbarmachen von Unterstützungsleistungen. Es geht um nicht weniger, als um rund 15.000 Sportvereine, die schrittweise zu Verbündeten im Kinderschutz werden sollen.

Lesen Sie weitere Informationen zu unserem Projekt Safe Places und unsere Pressemitteilung hier.

15.000 Sportorganisationen sollen über Kinderschutzmaßnahmen erreicht werden

25. Juni 2021 – Im Rahmen eines Round Table zu Kinderschutz im Sport hat ECPAT Österreich gemeinsam mit 100% Sport und den Safe Places-Partnerorganisationen Die Österreichischen Kinderschutzzentren und Netzwerk Kinderrechte zur Diskussion eingeladen.

Lesen Sie weiter hier

Pandemie drängt weltweit mehr Kinder und Jugendliche in die Kinderarbeit

11. Juni 2021 – Zum ersten Mal seit 20 Jahren steigt die Zahl der weltweit arbeitenden Kinder von 152 auf 160 Millionen. Die Zahl der Kinder zwischen 5 und 17 Jahren, die gefährliche Arbeiten verrichten, ist auf 79 Millionen gestiegen.

Lesen Sie unser aktuelles Statement zum Welttag gegen Kinderarbeit hier.